Donnerstag, 9. Dezember 2010

türkei

dort, wo lena geboren und gerettet wurde



Istanbul- Türkei, die Wiege der Zivilisationen, die am schnellsten wachsende Wirtschaft in Europa, eine Mutter kehrt nach Hause zurück, nachdem sie den ganzen Tag versucht hatte, etwas zu essen zu finden. Nur wenige Meter entfernt ihre 10 ...jaulenden Welpen . Sie sind zu viele für die müden ausgetrockneten Zitzen der Mutter. Ein plötzlicher Donner bricht die Stille des Waldes,sie fällt . Adrenalin fließt durch ihren Körper wie ein brennender Fluss.
Sie steht auf, versucht weglaufen und bemerkt das es einen zweiten Aufprall gab , diesmal wurde ihr Hals getroffen . Der Jäger ging weg nach Hause er ließ die Hundemutter einfach in den Büschen nach Luft ringend liegen, obwohl sie noch lebte. Bei der Ankunft zu Hause küsste der Jäger seine Kinder ,schreit seine Frau an, warum das Abendessen nicht pünktlich fertig ist und schaltet den türkischen National Television ein. Zur gleichen Zeit, wieder im Wald von Bolluca, die Hundemutter verblutet elendig.
Für die Welpen dauert der Todeskampf länger um zu sterben, der Mangel an Nahrung und Flüssigkeit tun ihr übriges. Und so endet ein weiterer Tag in Istanbul. Türkei, 2010 Kulturhauptstadt Europas.
Unsere Nation. Unsere Heimat.

via Viktor Larkhill

Freitag, 26. November 2010

shitt......

ich war im bad / putzen...
als ich zurück ins wohnzimmer kam, hatte lena den verband vorne an der zehe alles aufgebissen und die innereien herausgezogen - SHITT !!!
also nochmal sauber gemacht und den verband erneuert - allerdings nicht so wie die ärztin, denn da konnte ich nicht zusehen... sie hatte es extra gepolstert.
was tun? gesucht und gefunden... wir hatten noch einen verstaubten trichter.
nachdem er geputzt und angepasst war, bekam sie ihn um.


nach 1h musste ich ihn aber wieder abnehmen. sie lief und stiess überall an und traute sich auch nicht hinzulegen.. stan also 1h im flur wie ein fels:(
morgen 11h haben wir nächsten termin.
solange werde ich wohl neben ihr sitzen oder bleiben müssen, damit sie nicht wieder anfängt zu nagen.

Donnerstag, 25. November 2010

alles von vorne...

mit lena heute 2x beim tierarzt.

vormittags verbandswechsel; da war alles gut. sie lief auch wieder längere
strecken auf 4 beinen - wollte auch mal wieder auf der wiese hinter joschi
herrennen; aber sie durfte nur kurz- abends wollte ich spülen in
betaisadonna und seh, dass die naht aufgebrochen war....also nochmals in die
praxis...es stellte sich heraus, dass durch die schwellung vorher, der
ballen neben der naht aufgebrochen war und nun die fäden praktisch nur noch
in der oberhaut hingen ohne halt. man musste alles entfernen und den
hautlappen (hornhaut) abschneiden.
da man nicht mehr nähen oder klammern kann, muss es nun von innen heraus
zuheilen. d.h. wochenlang mit gepolstertem verband laufen (6-8wochen) :(
......und ab jetzt wieder täglich verbandswechsel beim arzt (ähmmmmmm...
jedesmal 33€)

sie tut mir leid; aber sie ist so lieb und lässt alles über sich ergehen...
die ärztinnen bewundern sie jedes mal und sind baff, wie lieb sie alles
machen lässt.

Montag, 22. November 2010

lena macht sorgen...

lena pflegen... es geht ihr nicht gut. die wunde rundherum hat sich
entzündet und der zeh sieht aus wie ein luftballon - daher läuft sie nicht-
sie hat schmerzen. bekommt ein 2.tes antibiotikum dazu. wenn es morgen immer
noch so aussieht muss man alles wieder öffnen :(((((((((((

hab gerade den verband entfernt und mit betaisadonna gebadet. brauchte 2
mann um sie festzuhalten, bis der neue verband wieder dran war :=0

dort in der praxis heute traf ich meine hundebekannte mit ihrer hündin
milka...

wir wurden am freitag operiert und milka am samstag - genau das selbe - in
eine glasscherbe und eine vene verletzt.

scheiss glasscherben.......... :(

jetzt können wir zusammen mit unseren hunden den weg entlang humpeln; sie
wohnt gleich bei mir um die ecke.

Samstag, 20. November 2010

neeeeeeeeeee

----

??
ja - es will einfach nicht aufhören - es ist wie ein fluch.........

es gibt einfach nichts erfreuliches zu schreiben; mir fällt zumindest nichts ein.
doch - es regnet nicht und die sonne kam mal kurz hinter den wolken heraus. darum hatte ich mir auch fest vorgenommen, heute die wohnung zu putzen, damit ich morgen in die city kann. es gäbe 2 demos, die ich fotografieren wollte....
ja wollte...
wie man sieht kam es mal wieder ganz anders.
joschi und lena haben vormittags ausgelassen gespielt. dort, wo wir jeden tag vormittags laufen; gleich auf dem weg und grünfläche unterhalb des abenteuerspielplatzes.
ich hörte auch, dass lena mal quietschte, als sie durchs gebüsch rannten; nahm aber an, dass joschi sie beim fangespiel gezwickt hat.
das war falsch... zuhause wunderte ich mich, dass plötzlich viele knallrote hundepfotenabdrücke auf dem laminat zu finden waren. auch auf dem teppich auf der couch war alles rot ?
bei joschi fand ich nichts, aber lenas hinterpfote sah überhaupt nicht gut aus... es klaffte richtig auf. scheiss flaschenscherben oder dosen :evil:
normalerweise räume ich immer alles was ich finde und was man sieht weg... das muss aber wirklich irgendwo im gebüsch gelegen haben.

stadt suttgart ist nur in der innenstadt sauber, dort wo viele touristen ankommen und man das schöne stuttgart zeigen will. ausserhalb vermüllt die stadt.
es werden 3-4x im jahr die gebüsche und bäume geschnitten; das gras gemäht ( an den städtischen wegen ), aber der müll, der dabei gefunden wird (flaschen-getränketüten-leere dosen- plastiktaschenweise abgelegter müll), bleibt dort einfach liegen !!?? keiner der städtischen gärtner oder angestellten kümmert sich darum... warum auch !!
selbst auf dem kinderspielplatz ist es in regelmässigen abständen so. dort findet man massenhaft zertrümmerte flaschen/pizzaschachteln/leere oder halbvolle plastischachteln mit salaten usw.

armes stadt stuttgart !

wie auch immer - lena musste operiert werden - musste sie dort in der praxis lassen (12h) und konnte sie um 16h wieder abholen. da eine vollnarkose fällig war, hab ich gleich die chance genutz eine warze am bein mitentfernen zu lassen, bevor sie zu gross wird und lena daran immer hängen bleibt.

mich ärgert so was ! mein hund kann nichts dafür, dass so was passiert... dort ist eine s-bahn-haltestelle mit einem park&rideparkhaus. man kann den weg der bahnfahrer genau verfolgen an der müllspur. nicht nur müll, sondern auch die pissplätze der bahnfahrer ! ( das parkhaus-WC wurde ja geschlossen und die mülleimer entfernt!?)

lena geht es entsprechend. sie muss antibiotikum und schmerzmittel bekommen. manchmal fängt sie im schlaf an zu jammern und bekommt ihre streicheleinheiten, dann geht's wieder. morgen ist erst mal verbandswechsel angesagt. da der schnitt direkt durch den hauptballen am hinterfuss geht, müssen die fäden und der verband mindestens 14 dran bleiben :woot:
gottseidank haben wir auch für lena eine OP-versicherung! heute war es eine kleinigkeit von 322 € ....

Donnerstag, 4. November 2010

shirt

da joschis wunden offen bleiben sollen, hab ich ein shirt umgebaut.
so kann er wenigstens nicht irgendwo im gebüsch hängen bleiben und die fäden rausziehen.
heute war er schon wieder aktiver und hat stöckchen gespielt und wollte sich im gras wälzen... verstand er überhaupt nicht warum er das nicht durfte ;)


nerviger tag

mittwoch: da joschis beule* (tumor) ständig wächst trotz kortisonsalbe, hab ich die bilder die ich machte an unseren TA gesendet. bekam aber keine antwort und hab darum nachmittags vom gassigang aus per handy angerufen , ob ich kurz zum ansehen vorbei kommen könnte! J A ....
also war ich kurz vor 16h dort. die ärztin sah es sich an und war der gleichen meinung, dass der hauttumor schnell wächst. vorsichtshalber nahm sie joschi mit zum chef...
(joschi hat ja immer angst beim TA, weil er schon einige op's dort mitgemacht hat. er zitterte schon wieder..)
auch der chef war gleicher meinung - und da gerade wenig los war, sollte / konnte ich joschi gleich hier lassen zur OP! der arme wusste garnicht wie ihm geschah...
19:30 kam der anruf, dass wir ihn holen konnten. es dauerte dann doch noch 15 min. bis er endlich kam und auf uns zurannte.. simon war mitgefahren, da ich nicht wusste wie joschi hinterher drauf war. aber es ging ihm gut... noch leicht wackelig auf den beinen, aber sonst ansprechbar und wollte auch gleich zur türe raus :whistle: simon nahm ihn mit raus während ich die abrechnung machte. es waren 3 teile herausgeschnitten worden - der tumor und 2 blutschwämme oder warzenähnliche teile. jetzt hat er am rücken, am bein und am hals nähte, die aber offen bleiben sollen. da werden wir schwierigkeiten mit lederhalsband bekommen...-- das am hals konnte ich noch nicht fotografieren.
zuhause hatte joschi erst mal hunger, da er noch nichts bekommen hatte. aber er dufte noch nicht gleich nach der narkose.. er jammerte richtig :( also bekam er ein wenig nassfutter.
gegen 21h wollte er raus - also bin ich mit beiden noch ne kleine runde gegangen; allerdings war joschi recht langsam und lustlos. denke die narkose (schmerzmittel) lassen langsam nach.

das war thema 1...........
thema 2 : was heute nervte war dieser nette brief

ich könnte brüllen !!!! da stehen sachen drin, die nie so waren !
von wegen *polizisten der hundestaffel*... es waren ganz normale streifenpolizisten, die mir sogar ins gesicht sagten, dass sie keinerlei ahnung von hunden hätten.
oh - ich würde so gerne eine antwort schreiben !!! (darf aber nicht...)
dann das mit der berner sennenhündin! dass der besitzer im nachhinein zugegeben hat, dass joschi nicht gebissen sondern nur ins fell gezwickt hat, steht natürlich nicht da.
ausserdem stimmt es nicht dass es an der paradiesstrasse war, sondern auf einem landwirtschaftlichen weg, wo kaum jemand seine hunde anleint. nur solche ganz überängstliche.
oh gott.... erst vorgestern bekam joschi von einem rottweiler gezeigt wer der stärkere ist. auch der hing bei joschi im genick und stand dann sogar über ihm. ein ganz normales verhalten wenn sich fremde hunde begegnen und die rangordnung nicht festgelegt ist. da müsste ich ständig jemanden anzeigen... (warum mach ich das eigentlich nicht ?)
ich darf nicht daran denken wie joschi aussah, als er von der schäferhündin verbissen wurde! ich habe den herrn auch angezeigt und das ergebnis sehe ich mehrmals im monat: er läuft trotz leinenpflicht immer noch ohne leine herum.
ja - ich muss mich echt zusammenreissen, dass ich keine antwort auf diese *belehrung* schreibe...

Dienstag, 26. Oktober 2010

knubbel....

wir kommen gerade vom tierarzt.. lenas knubbel ist ne warze und gutartig, aber joschi wird unters messer müssen. man fand krebszellen / gemischt. gutartig und andere seltsame !?
warten auf den befund des chefs, der sich das nochmals ansehen will.
aber ich fühle mich wohler, wenn das zeug* entfernt ist !!!

hm... bekamen einen anruf, dass erst morgen der bescheid kommen soll.

joschis

Sonntag, 26. September 2010

nachtrag zur leinengeschichte…


hab mir heute nochmals alle schilder auf dieser strecke angesehen (weil die polizei-dame mir sagte dort wäre ein schild das öffentl. weg kennzeichnet) und was muss ich feststellen?
f a l s c h !!! :evil:
denn genau dieser gehweg hat eben kein solches schild… das schild weisst nämlich genau in die andere richtung !!!
da wo ich lief war es *frei* !!
so… nun soll mal die anzeige ins haus flattern :whistle: ..dann kann ich denen was flüstern :kiss:


Freitag, 24. September 2010

konnte mal wieder die klappe nicht halten..

und bekam ärger mit der polizei :whistle:
lief heute vormittag ne andere strecke mit den hunden; wie immer lena angeleint und joschi ohne.
wir laufen dort auf einem weg, der direkt an verwilderten wiesen vorbei geht und auf der anderen strassenseite bürogebäude stehen, die z.t. noch im bau sind..

- hier von unten her aufgenommen. man sieht rechts : nur wiesen und büsche.
der weg geht auf ein priv. parkhaus zu, vor dem gerade ein kl. unfall war und die polizei stand dort auf der gegenüberliegenden seite.
genau dort biegen wir eigentlich immer ab um auf einen seitenweg zu kommen, an der eine pferdewiese ist , auf der wir dann spielen..
joschi kackt auf den randstreifen und nehme alles mit ner hundetüte auf; will weiterlaufen...
plötzlich ein schrei aus dem polizeiauto: "den hund anleinen..." ich frage wieso? hier bin ich nicht in der stadt und hier gilt auch keine generelle leinenpflicht. es gibt so viel wie keine fussgänger und keine s-bahnhaltestelle - keinen park und keinen spielplatz... (?)
das wäre schliesslich ein öffentlicher weg und da herrsche leinenpflicht. (ich konnt es nicht lassen) also frage ich ob sie herkommen könnten um mir das zu erklären, denn ich kenne das anders. eigentlich wollte ich ihnen dieses formular der stadt suttgart zeigen, aber in dem chaos, fand ich es nicht zwischen meinen anderen papieren xD
man beachte diesen satz:



sie ( eine lautstarke blonde polizistin -sehr bereit gebaut) lies mich nicht mal ausreden und forderte mich wieder auf:"sie leinen jetzt den hund an!"
ok.. ich rief joschi zurück, der schon auf dem abbiegeweg zur wiese stand.. er kam anstandslos und setzte sich ab - leine an! der herr polizist (schmal und ruhig) : "oh - der tut ja was man sagt!"
ich:" wenn er DAS nicht tun würde, würde er auch nie ohne leine laufen!" ja... das wäre aber eine ausnahme; die meisten wären nicht so! (war die antwort).. ich erwiderte, dass ich dafür nichts kann, wenn andere hunde nicht folgen...
ich sage dann noch dazu, dass ich dort vorne abbiege, denn dort wäre ne wiese und da können hunde dann frei laufen :)
"auf keinen fall... auch hier auf dem weg ist öffentl. platz! " sie zeigt auf ein blaues schild! überall wo dies schild steht, nur mit leine! ich muss laut lachen... (das war wohl falsch)
verabschiede mich und gehe mit beiden hunden bis vor an den abgrenzenden weg. setzte meine hund ab - sie bleiben wie immer sitzen und warten - gehe auf die andere strassenseite, denn nur dort steht der einzige mülleimer im umkreis von 15 min. um meinen kackbeutel loszuwerden. !!
dann erklingt wieder ein schrei... richtig schrill und ärgerlich! die dame! jetzt wäre es genug! ich wäre unbelehrbar und das sei widerstand gegen die staatsgewalt . :ninja:
kurz und bündig: ich musste meinen ausweis zeigen, damit sie alles abschreiben kann und bekomme eine anzeige. (oder verwarnung?-egal)
tja - ich verlange dann, dass sie mir aber hier in ihrem aufschrieb bestätigt, dass meine hunde sofort auf befehl folgten und keinerlei probleme machten.. nicht, dass es nachher heisst, sie wären ungehorsam und gefährlich!
nein - würde sie nicht. warum, frage ich? weil es ja nicht um die hunde gehen würde, sondern darum dass ich ihr widersprechen würde *gg*.
zu sagen hätte ich noch viel; hab dann nur lächeld den kopf geschüttelt, mir meinen ausweis aus ihren hand geholt und nachgefragt, ob sie sonst noch etwas wissen will.
20 mtr. weiter AUF der wiese habe ich dann beide abgeleint und bin mit ihnen dort zum spielen gegangen...allerdings recht lustlos ;-(

Freitag, 10. September 2010

sie sind da...

....die neuen halsbänder!
hat zwar länger gedauert, als ich erwartet habe und ich war auch ziemlich stinkig !! aber anscheinend kamen einige mails bei mir nicht an.

egal - die halsbänder wurden massgefertigt und mit einem speziellen konfigurator zusammengestellt. jeder kann sich sein halsband selber designen !!

sind die nicht super?


https://www.hundemode.de

Freitag, 20. August 2010

wir bekommen bald besuch..

... von der hundestaffel *gg*!!

ja - das war mal wieder einer der beschissenen tage!
vormittags treffen wir alex mit ihrer milka und noch ne bekannte mit ihrem miou und gehen zusammen eine gassirunde.
also sind 2 rüden und 2 hündinnen dabei und joschi geht wie immer ohne leine, denn der weg ist meistens am parkhaus entlang und der andere ein landwirschaftlich genutzter weg.
auf dem rückweg, an einer unübersitlichen kurve geht joschi plötzlich alleine los und schon hören wir ein hundequitschen und ein geschrei :(
hinter der kurve stand ein mann mit seiner bernersennenhündin und schrie. joschi hätte sie angefallen und gebissen... (seltsamerweise hat joschi seit einigen wochen etwas gegen bestimmte bernersennenrüden - spez. 1 rüde; mit den anderen kommt er prima aus und spielt mit denen).

warum er auf diese hündin los ist, ist mir auch schleierhaft. ich hab also erst mal gesagt, dass es mir leid tut und ob was passiert wäre..
ja- der hätte gebissen! der muss an die leine das ist ja gefährlich...usw.
ich: "wo hat er denn gebissen. ich möchte es sehen !"
(ich kenne joschi und weiss, dass das kein angriff sondern nur ne warnung war und er nur am fell zieht - er wollte sein rudel beschützen - nur warum?)
er konnte mir nichts zeigen weil man nichts sah. inzwischen machte joschi wieder anstalten und wollte an die hündin ran; ich verstand es nicht warum?
er bekam einen lauten anschiss von mir und blieb dann auch bedeppert sitzen.

ich wollte dem herrn erklären, dass joschi sonst nicht so ist und ich glaubte dass er sein rudel schützen wollte; bekam aber nur beschimpfungen zu hören. mir rutschte dann heraus, dass er wohl wenig ahnung von hunden hat, denn wenn joschi wirklich angreifen wollte, er nicht, wie jetzt im moment absitzt und zusieht was hier vor sich geht.
der gut mann wollte dann meinen namen. er will mich anzeigen..
hab ich kein problem - nannte meinen namen und er verstand ihn aber nicht. er will meinen ausweis sehen. ich gebe niemandem meinen ausweis ausser der polizei. also zeigte ich ihm meinen presseausweis, den ich immer in der tasche habe. halte ihn hin, damit er lesen und abschreiben kann; was macht derjenige?
reisst mir den ausweiss aus der hand und steckt ihn in seine jackentasche!!!
gehts noch? ich werde langsam sauer... den behält er jetzt, meint er!
also verlange ich, dass er mir seinen namen nennt, denn auch ich werde ihn anzeigen und mache gleich mal ein foto von ihm.
tja - und dann war der gute überfordert!!! er zeigt mir doch tatsächlich seinen ausweis! ich nehme ihn und fotografiere ihn ab und stecke ihn dann in meinen geldbeutel...er blickts garnicht. ich hab nochmals gefragt, ob ich nun meinen ausweiss zurückbekomme.. nein;
meine beiden damen die dabei waren wollten sich lauthals noch beteiligen und ihn beschimpfen! ich hab das unterbunden, denn das war ja mein problem!
ich nehme lena an der leine und joschi ohne leine und gehe richtung heimat. joschi dreht sich noch 2x um, aber folgt ohne probleme und der mann hinter mir und schimpft.

zuhause packe ich beide hunde ins auto und fahre sofort ins polizeipräsidium und nehme auch beide hunde mit rein.
der herr polizist sah etwas seltsam aus der wäsche..
auf die frage hin, was ich denn will, erzählte ich ihm dass ich mich wohl selber beschuldigen muss, weil mein hund einen anderen hund angemacht hat und der besitzer mir dann meinen presseausweis weggenommen hat und ICH dafür dessen personalausweis einbehalten habe, weil er mir den ausweis nicht wieder geben wollte.
das war für den guten mann erst mal zu viel :)
ich musste das ganze mehfach erklären wie es denn dazu gekommen war. nur der herr polizist fand das nicht so schlimm! was denn an meinem presseausweis so wichtig wäre !??? erst als ich ihm erklärte dass das teil 120 €uronen im jahr kostet und ich bei verlust dafür aufkommen muss und das ausserdem mein nachweis für eine rechtliche versicherung ist, kapierte er es. (ich verklickerte ihm dass ich freischaffende fotografien bin; bei demos fotografiere und evt. mal zwischen randalierer kommen kann und dann eben ohne rechtlichen beistand wäre)
ja... das gehe nun wirklich nicht! das hätte er nicht gewusst.
also verschwand er ins nächst glasabteil und telefonierte mit dem hundebesitzer (ich konnte es hören). er erzählte, dass das eigentlich eine staftat wäre jemandem sein eigentum wegzunehmen und es gerichtliche folgen haben könnte. er soll den ausweis in den nächsten 15 min. vorbeibringen. ausserdem sei dem hund ja nicht passiert! er sei nicht mal gebissen worden...
danach erzählte er das seinen polizei-kollegen und ich sah, wie sich die anderen 2 herren bogen vor lachen...
15 min. später kam der mann mit seiner frau und beide waren ziemlich aufgeregt.
es ging nochmals hin und her, aber der gute mann (schon an die 70) tat mir leid, denn er war dmit einfach überfordert gewesen.
wir haben uns geeinigt.. ich bekam meinen ausweis und er seinen und wir haben die hände geschüttelt! 

ein nachspiel hat das ganze aber doch... für mich - oder vielmehr joschi!
denn sobald etwas mit hunde angriff passiert, wird die hundestaffel informiert und die wird nun joschi besichtigen, obwohl der herr im nachhinein sogar sagt, dass josch nicht gebissen sondern nur am fell gezogen hatte......pech

Freitag, 13. August 2010

Freitag, 6. August 2010

ich bin so doof.....

heute abend mit beiden hunden gassigang...wie täglich.
seit kurzem (2 monate) haben wir bei den pferdeställen einen neue reitbeteiligungen, die ihren hund auch dabei haben; alice... wir kennen *alice*
schon länger, weil sie auch bei uns ums ecke wohnt. seit sie aber nun abends immer im reitstall ist, lässt der besitzer sie immer heraus damit sie mit meinen beiden spielen kann. nur leider geht er dann nicht (immer) mit sondern lässt alice einfach mitlaufen auf die untere wiese.
heute auch wieder... alice hatte dann unterwegs am rand ein *häufchen gesetzt (das ich dann anschliessend einpackte). als sie noch da sass, näherte sich ein fahrradfahrer und genau in dem moment als alice aufsprang zischte der fahrradfahrer vorbei und alice direkt in sein rad hinein...
klar gab das ärger! er schrie mich an und ich war zu dem zeitpunkt noch ganz ruhig und noch nicht gestresst! ich anwortete ganz unschuldig, dass es nicht mein hund ist und ich nicht weiss wo der besitzer ist ...ähmmmmm
wäre ich nicht so gut gelaunt gewesen, hätte ich dem guten mann die meinung gesagt, denn es hätte ja auch ein kind sein können - wir standen gerade mal 2 meter vom spielplatz enfernt und der herr hatte ein gutes tempo drauf !!!
also gingen wir wieder richtung stall, denn die hunde hatten schon getobt und ich hatte nun auch keine lust mehr.

vor dem stall kam dann *ALI mit seiner hündin dazu... es waren nun 4 hunde, die nochmals toben mussten.
*ali ist der türkische mann meiner hundefreundin. sie haben mit ihrer hündin ziemliche probleme... milka* so heisst die hündin ( weil sie weiss mit braun-schwarzen flecken ist), kommt aus rumänien und ist seit dezember 09 hier. milka wurde mit der zeit immer eifersüchtiger. d.h. wenn ali oder alex einen anderen hund streicheln, zeigt milka die zähne und beisst auch zu. das grössere problem: sie greift fahrradfahrer oder jogger an.
das geht nun überhaupt nicht. sie haben es schon vor wochen mit einer hundeerzieherin versucht, aber wieder abgebrochen.. da es ihr erster hund ist ( und der auch noch von einem tierheim ist), denken und handeln sie zu langsam. man (ich) merke schon gleich am anfang wenn milka nur leicht die leftzen hochzieht... oder sich aufgeregt nach hinten dreht, das gleich was passiert und greife dann auch ein, weil ich weiss, dass die beiden das nicht merken..
vor 3 wochen hatten wir den fall, dass milka einen jogger anging; sie biss nicht, kläffte ihn aber provozierend an. darauf habe ich alex klar gemacht, dass es so nicht weitergehen kann; sie sonst wirklich in gefahr kommt eine anzeige zu bekommen. schon damals habe ich mich mit dem jogger herumgestritten und verhandelt und mich sogar für milka entschuldigt, weil alex absolut unfähig war ihm zu antworten oder sich zu entschuldigen... (?)
habe ihr dringend geraten einen neuen versuch mit einer hundeerzieherin zu organisieren. das hat sie auch gemacht ! sie wollte auch dass ich dabei bin und mitkomme.. aber alex hatte meine telefonnummer verlegt... das war vor 2 wochen. sie sollte anscheinend mit milka nur noch an der leine gehen... sie muss die zugehörigkeit lernen. darf auch mal ohne leine spielen, aber danach sofort wieder an die leine. schade! ich hätte gerne selber gehört was die erzieherin sagte..
leider funzt das nicht so wie es sein soll. ali lässt milka zu oft frei laufen. so auch heute wieder!
unsere 3 hunde liefen also gemeinsam und da kam eben dummerweise wieder ein fahrradfahrer! ich habe meine beiden hergerufen und gebe immer den befehl:*steh!*.. das funzt inzwischen auch schon bei lena!!!... nur milka rannte kläffend hinter dem radfahrer her und wollte dem ans bein!!
der war mehr als sauer!!! auch zu recht! das könnte ja wohl nicht wahr sein!!.. die hunde gehören an die leine usw...!
ich habe ihn dann etwas beruhigt, ihm erklärt, dass meine beiden das beherrschen, aber milka eben noch probleme hat und wir eigentlich gerade hier auf diesem weg am üben sind.
ja- das müsste man doch auf einem hunde-übungplatz und nicht hier veranstalten usw. er kam dann damit, dass anstelle von ihm auch ne alte oma auf dem rad sitzen könnte und die dann fällt und sich das becken bricht.. das stimmt !! damit hat er wirklich recht und ich habe ihm das auch gesagt, dass ich das auch so sehe!!

plötzlich wurde er dann richtig laut und fing wirklich an hysterisch zu schreien, weil ihm plötzlich aufgefallen war, dass der *eigentliche* hundebesitzer, nämlich *ALI, kein wort zu sagen hatte und sich sogar belanglos auf die seite dreht und mich verhandeln lies! mit müh und not konnte ich ihn beruhigen und entschuldigte alles noch mal...
hinterher war ich aber stinkesauer!!! ich erklärte ALI noch einmal, dass das so nicht gehen kann; das er milka nur noch an der leine führen darf, denn das was jetzt passierte der gipfel war und der herr auf dem rad wirklich RECHT hatte!! er muss dankbar sein, dass der ihn nicht anzeigt! ich bin mir wirklich nicht sicher ob er den ernst der lage verstanden hat. dumm finde ich immer, dass meine hunde dann eben auch ihr fett abbekommen... sie ja auch ohne leine gehen und eigentlich überhaupt nichts dafür können.. ich also immer in so einer situation mitbeteiligt bin..
grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

hier ein bild von milka-alice und meinen beiden :)

Samstag, 24. Juli 2010

Dienstag, 20. Juli 2010

lenas fang...

lena war auf jagd…gestern ! ihre beute war etwas gross und beim einfangen hatte sie auch etwas angst ;-(
aber trotzdem musste die wühlmaus gefangen und über die komplette wiese getragen und geschleudert werden.
ich bin ihr kreuz und quer über die wiese hinterhergerannt (puh – bei der hitze und mit meiner raucherei); aber sie hat sie dann doch hergegeben !
leider nicht mehr lebend … aber wenigstens frisst sie die tiere nicht !

Sonntag, 11. Juli 2010

entschuldigung............


Entschuldigung eines HundebesitzersAlles-Nichts-Blog | Alles-Nichts-Blog.

lesenswert !!! und zum schmunzeln ;)


gefunden über agnes auf dem blog :
http://www.hagen-lorch.de/wordpress/?page_id=134

Montag, 28. Juni 2010

* bertha*, die hündin aus der türkei

MEIN ENGEL,,,BERTHA
viaFacebook | Emine Yön Tug Tug MEIN ENGEL,,,BERTHA.

bertha kam fast gleichzeitig mit lena aus der türkei…
und bertha bekam auch fast zeitgleich die selben probleme wie lena  (zecke)…nur lena konnte kämpfen und bertha starb daran :(

Sonntag, 27. Juni 2010

traurig...

Ich musste bei facebook lesen, dass ein liebe freundin heute ihre neue hündin einschläfern lassen musste.
Das treibt mir die tränen in die augen, denn bertha* , das hundemädchen kam fast zeitgleich zu ermine nach deutschland, wie lena zu uns!
Bertha kam über *let's adopt* aus der türkei.
Da wir auch um lena gebangt haben, kann ich das so gut verstehen und trauere mit.
Ich habe ermine gemailt, weil ich eben auch wissen will, woran bertha denn gestorben ist und warum jegliche TÄ-liche hilfe vergebenes war...
Aber sie und ihre familie müssen das erst mal verkraften .
Es tut richtig weh...
Das ist bertha... wurde am 24.6 aufgenommen. Da ging es ihr noch gut...

Montag, 21. Juni 2010

überm berg...

heute vormittag hatten wir den letzten arzttermin. sogar beim chefarzt...

er hat mir ganz lange und genau erklärt, dass diese erkrankung bis vor einigen jahren überhaupt nicht aufgeklärt werden konnte, weil es bis dahin noch keine gen und mikrountersucheungen am blut gab !
lenas blutwerte sind nun fast auf dem normalwert.
d.h. sie ist überm berg !!
evt. können zwischen der 4.ten und 6.ten woche augenrötungen/blutungen auftreten, die nicht gefährlich sind, aber zu der anaplasmose dazu gehören.
muss ich also ständig kontrollieren..
was allerdings nicht so prickelnd ist, diese anaplasmosen sind nie ganz weg, sondern schlummern vor sich hin.
manche hunde bekommen in ihrem leben nichts mehr; andere können im alter bei schwächung oder infekt diese wecken und dann sind sie urplötzlich wieder da :(

so wie es jetzt ist, bin ich schon beruhigt; lena frisst wieder normal - trinkt -spielt mit anderen.
nur wenn sie merkt, dass ich die tablettenpackung anfasse, rennt sie sofort und versteckt sich.
ist auch gemein... jedesmal (morgens und abends) 3 riesen tabletten in den rachen schieben !!


Samstag, 19. Juni 2010

lena hat *anaplasmose* !

das habe ich noch nie gehört..



bekam vorhin den anruf der TAtin.
d.h. die medikamente passen, die wir bekommen haben. nun wird noch zusätzlich (von dem blut das schon im labor ist) auf borreliose getestet, ob da evt. schon was vorhanden ist.
mindestens 28 tage lang einnahme der beiden medikamente. (antib. + cortison)

ich hoffe wir bekommen das alles in griff. lena hat heute  ihr ganzes fressen behalten und musste nichts erbrechen. langsam aber sicher wissen wir nun wie wir die tabletten drinnen behalten können ;)

Freitag, 18. Juni 2010

AW: ◊lena ist krank◊ donnerstag


donnerstag:

es gibt noch keine ergebnis vom labor. unsere TA-tin ist nicht zufrieden. die thrombozyten müssten schneller anwachsen, als sie es bisher tun :(
also bekommt lena ab heute cortison zusätzlich. fieber hat sie keines mehr, sie frisst...aber sehr wenig.
draussen tobt sie mal kurz mit joschi, aber nicht so, wie ich es... von ihr kenne... das macht schon sorgen.
wenn nichts dazwischenkommt (blutungen oder so) habe ich am montag den nächsten termin.


mittwoch:

 wieder 2h beim tierarzt verbracht. man musste wieder die thorombozyten zählen. da man es von hand einfärben und auszählen musste, dauerte es so lange.
heute waren es einige mehr !!... wunderbar. vor allem sah man dass neue /grössere zellen dazukamen.d.h. sie baut das blut langsam wieder auf.
was zu 80%sicher ist -... es ist eine infektion einer mittelmehrkrankheit!! nur welche, haben wir noch kein ergebnis vom labor. vorsichtshalber bekam sie gestern eine spritze gegen babesiose..
morgen das ganze nochmals.
ach ja - wer in erwägung zieht einen hund zu kaufen, sollte sich im klaren sein, dass wie hier - unmengen an kosten auf einen zukommen kann.
bin in diesen 2 tagen schon über die 600 eurogrenze kommen.

www.tierhilfe-verbindet.de









Dienstag, 15. Juni 2010

◊lena ist krank◊


sie hat einige tage nicht gut gegessen und gestern das essen ganz eingestellt. heute morgen wollte sie immer noch nichts und beim gassigehen war sie schlapp und legte sich mehrmals ins gras.
..heute beim tierarzt ! wir waren 3h dort. lena wurde rundum-gecheckt. man stellte eine körpertemperatur von 40,7°C fest !!!
röntgen(urin(blutkontrollen..
das blut wars. sie hat so viel wie keine thrombozyten mehr. eine autoimmunerkrankung... nur was hat das ausgelöst? blut wurde nun an ein speziallabor gesendet. man vermutet entweder "Leishmaniose" oder wie ich vermute "
Borreliose/FSME".. lena hatte vor 2 wochen richtig viele zecken und eine davon hat einen grossen entzündungsherd hinterlassen. es geht ihr richtig schlecht..
sie bekam 1h lang infussion und spritzen. bekommt starkes antibiotikum und fiebersenkendes novalgin.
die ärztin meinte, dass wir noch rechtzeitig gekommen sind, bevor innere blutungen angefangen hätten. morgen wieder infusion und dann warten bis das ergebnis kommt :(

eigentlich hatte joschi ja den arzttermin !!!
joschi hat an den hinterläufen auf der innenseite am schenkel bis runter zu den knöcheln ca.20 pusteln. ich dachte an stiche oder an grasmilben oder ameisenbisse, da er oft im gras liegt.
die äztin schockte mich, als sie meinte es sähe eher nach hautkrebs aus. beim hund gibts einen ganz aggressiven und schnellwachsenden hautkrebs. sie nahm insgesamt 10 gewebeproben. die ersten 3: eine seltsame mit gewebeveränderungen und 2 mit *nur* entzündungszellen!
das wäre sehr gut.. keine krebszellen. die anderen proben genau so.!!!!

man muss das ganze beobachten und mit einer kortisonsalbe behandeln. werden die teile grösser, muss man sie entfernen.
wenigstens war ich beruhigt, dass keine krebszellen zu finden waren..
meine nerven wurden heut genügend beansprucht!!!












Samstag, 12. Juni 2010

puhhhhhhhh.. lena bekommt panik

heute mittag mit den beiden an den steinbachsee, da es wieder sehr heiss war.
sie baden zwar nicht, aber legen oder stehen doch immer wieder ins wasser.
schon von weitem hörten wir hundegebell... ja - ich wusste schon wer es war.
immer die selben !  sie waren auch vorgestern dort und ich bin ihnen aus dem weg gegangen..
                heute waren dort am see noch 2 weitere gute bekannte mit ihren hunden und so wollte ich meinen beiden
den spass nicht nehmen. sie freuen sich immer riesig, andere hunde zu treffen und besonders wenn es bekannte sind.


wir kennen dieses pärchen schon 2-3 jahre und es immer die gleiche bellerei. aber das bellen ist nicht das schlimme..
sie kennen uns genau so gut wie ich sie kenne; und jedesmal die frage: rüde oder mädchen.
und immer halten sie ihre hunde sofort kurz, wenn jemand neues ankommt. meiner meinung nach übertragen sie damit
ihre eigene angst auf die hunde.. inzwischen sind es nicht 3, sondern 4 hunde. die grosse schäferhündin ist besonders aggressiv
und wenn sie losgelassen, rast sie wütend auf joschi zu. jetzt habe ich aber lena die kleine noch dabei...

also rannte die schäferhündin erst mal heftig auf joschi zu. es gab ne kleinere balgerei, aber joschi geht so was dann aus dem wege.
die dame hatte schon eine gefüllte flasche mit seewasser bereit..
erst war mir nicht ganz klar wozu..
als die hündin dann aber auf lena losging, ging joschi dazwischen - gleich darauf der nächste versuch der hündin..
lena hatte die haare gestellt-die ohren und den schwanz angelegt und jaulte.. plötzlich schüttete die dame das wasser auf ihre hündin
und muss gleichzeitig auch lena getroffen haben. die flasche flog noch hinterher..
in diesem durcheinander merkte ich nicht, dass lena nicht mehr hinter mir war..
hinter mir war der andere cremefarbene hund und ich dachte es wäre lenchen :(
schitt - rufen und schreien brachte nichts lena war weg. also gab ich brigitte meine handynummer, damit sie anruft, wenn lena
je erscheinen sollte. ich dachte mir, dass lena evt. zurück zum auto lief... bis dorthin ein weg von ca. 20 min.
mein blutdruck war auf 200 - ich spürte den puls an den haarspitzen.. inzwischen wusste ich auch warum lena panik bekam: das wasser!
sicher wurden die hunde in der türkei auch mit wasser und flaschen vertrieben. da kam bei ihr die erinnerung hoch und sie rannte panikartig davon...

joschi war auch dabei und verstand nicht was los war... er wollte lieber stöckchen spielen als lena suchen.
nach etwa 20 min. ( ich war fast an der letzten weggabelung zum auto) , kam der anruf von karl-heinz (der auch dort mit seiner beagelhündin war)
er hat sich vorsichtshalber die telefonnummer bei brigitte geholt - er fand lena  - sie war genau in die andere richtung zum katzenbacherHof gelaufen.
dort sass sie zwischen den bänken und besuchern und heulte.. ja - wir waren vorgestern dort... und sie hat sich daran erinnert !
puhhhhhhhhh - also die komplette strecke wieder mit joschi zurückgelaufen, so schnell ich konnte. hust......... meine lunge :(

dort angekommen sah mich lena schon von weitem. karlheinz liess sie los und sie rannte freudig auf mich zu.
die menschen die dort sassen, grinsten alle ganz breit vor sich hin... sie wussten bestimmt alle was los war ;)
ich musste mich erst mal setzen und lena beknuddeln... auch joschi gab erst mal ausgiebig küsschen an lena :)
ich bedankte mich bei karlheinz und machte mich auf den rückweg zum auto. unterwegs informierte ich noch brigitte
und auch sohnemann, den ich vorsichtshalber angerufen habe, falls ich lena nicht finden sollte.
ja - mal wieder ein nervenaufreibender tag...







Montag, 7. Juni 2010

schockiert.....

ich bin schockiert...

dänemark ist /war  eigentlich unser urlaubsland seit jahren.

jetzt lese ich gerade in facebook:

Today the 4th of june at 13.05 pm 2010 was 13 wonderful dogbreeds forbidden in Denmark! They have made a political decision which pass in the history of the most loyal animal and our best friend: The dog! Among this breeds is American Bulldog, American Staffordshire, Staffordhire Bullterrie, Dogo Argentino, American Pitbullterrier and other dogbreeds. This group is made to make a worldwide protest against this law. We have enough already in the world with racism, among human beings, racism because of religion, and now we humans are so stupid that we are starting to be racist to the animals. Help us to say STOP, and to show to the world the injustice which is being made in Denmark. Please pass this group on to your friends, and your friends friends, invite all so we can make this group as big as possible soon, so the politicians in Denmark can see the injustice this is to these wonderful animals.

STOP DOGDISCRIMINATION NOW!

1 Pitbull terrier.

2 Tosa inu.

3 American staffordshire terrier.

4 Fila brasileiro.

5 Dogo argentino.

6 American bulldog.

7 Boerboel.

8 Kangal.

9 Centralasiatisk ovtcharka.

10 Kaukasisk ovtcharka.

11 Sydrussisk ovtcharka.

12 Tornjak.

13 Sarplanic

 

ok... ich werde meinen hunden das nicht antun: maulkorb?? nööööööööö...

dann eben kein urlaub mehr in dänemark!

Mittwoch, 28. April 2010

Oh...


Es war mal 1 frosch...

Donnerstag, 15. April 2010

es macht mich so traurig…


admin 15. April 2010 Bearbeiten
wenn ich das sehe … welche ungeheuer machen so was? :( :(
Mila… CURRENT RESCUE OPERATION
This is Mila. She was found in Serbia completely dehydrated and in the condition you can see. She survived by hiding under a car for days. Let’s Adopt! is working with the rescuers in Serbia in order to find the best possible solution for this poor dog. I will keep you updated as things move forward. For now simply share this on your profiles and if you believe in God … pray. Viktor@myletsadopt.com

den link dazu findet man unten rechts…

http://blog.myletsadopt.com/

Sonntag, 11. April 2010

lena wächst ;)

dscf0413
rechts:lena

als lena am 19.2.zu uns kam, wog sie 24kg und war ca 60cm schulterhöhe.
inzwischen  (heute) wiegt sie 27.7 kg und hat ca 63cm schulterhöhe..

dscf1406-dscf1863 joschi wiegt 35kg und hat ca.67cm schulterhöhe :)
:angel: :whistle:

Freitag, 2. April 2010

nervig........

mit lena unserer abenteuerin haben wir gestern nerven gebraucht. ich hab beide hunde nach dem gassigang noch im hof gelassen, weil das wetter schön war und sie auch gerne draussen spielen.
plötzlich machte mich ein seltsames geräusch stutzig, das mir aber bekannt vor kam….
ich hatte richtig geraten. lena war, so neugierig wie sie ist, an unserem hinterhaus ( heute unsere bar und oben werkstatt) die holztreppe nach oben, obwohl wir extra ein grosses brett vor die stufen gestellt hatten (weil esta das auch probierte)..von dort aufs dach unseres geräteschuppens und von da aus aufs dach des nachbarschuppens, img_6859der aber wirklich sehr brüchig und reparierungsbedürftig ist. das dach quietschte und krächzte mit lenas gewicht und sie war auch ziemlich erschrocken, weil alles so wackelte. also setzte sie sich hin und traute sich auch nicht mehr über den spalt (40cm) zwischen den dächern rüberzuspringen. da lena eh noch nicht richtig auf *hier* reagiert und ich ihr auch noch dummerweise das geschirr abgemacht hatte, konnte ich auch nicht daran ziehen um sie rüberzuholen. erst als ich ein brett auf den spalt legte und männe dann zur hilfe kam, schlich sie wieder rüber und die treppen hinunter 8)
puhhhhhh - ich malte mir in gedanken schon aus, dass ich die feuerwehr holen musste. danach waren wir alle geschafft und beide hunde bleiben den restlichen tag in der wohnung.
männe hat noch abends ein gitter gekauft, das nächste woche dort an der treppe angemacht wird.:)

Samstag, 27. März 2010

neue bilder von joschi&lena



lena leicht müde

bei ihrer lieblingsbeschäftigung


mit ihren neuen freunden

schon wieder müde ;)

gemeinsam spielen